by dorisbintner
elisabeth - am sozialen Déngscht zu Lëtzebuerg

FACHTAGUNG ZUM THEMA SEXUALASSISTENZ / SEXUALBEGLEITUNG

Ech ginn dir eng Hand

Jeder Mensch hat das Recht auf ein sexuelles Leben und sexuelle Selbstbestimmung. Bei Menschen mit einer Beeinträchtigung ist die Erfüllung dieses Grundrechts häufig durch strukturelle Rahmenbedingungen eingeschränkt. Es fehlen Erfahrungsräume und Lernfelder.

Eine moderne Sexualassistenz / Sexualbegleitung mit ausgebildeten Fachkräften kann diese Hindernisse beseitigen. Sie hilft, die Bedürfnisse des Menschen mit Beeinträchtigung ernst zu nehmen und zu erfüllen.

Während unserer Fachtagung beschäftigen wir uns in Vorträgen und Workshops mit sexualpädagogischer Arbeit in Einrichtungen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, mit dem Konzept der Sexualbegleitung und mit juristischen Fragen speziell im Großherzogtum Luxemburg.

Als Referentinnen und Referenten stehen Fachleute aus den Bereichen Sexualpädagogik, Psychologie, Recht, Therapie und Körperarbeit (Tantramassage und Sexualbegleitung) zur Verfügung.

Liste der Referenten

Floris Bottinga, Sexualpädagoge (profamilia Burscheid)
Ute Himmelsbach, Sexualbegleiterin (ISBB Trebel)
Stella Witry, Tantramasseurin und Sexological Bodyworkerin (selbständig, Luxemburg)
Anja Crames, Sexualpädagogin (Yolande asbl)
Christian Happ, Psychologe (Yolande asbl)
Dirk Klaus, Sexualpädagoge (Yolande asbl)
Jana Leukart, Psychologin (Yolande asbl)
Waltraud Retzer, Juristin (elisabeth)
Ariane Wagner, Sexualpädagogin (Yolande asbl)
Martine Wallenborn, Bereichsleiterin „Beroden a Begleeden“ (Yolande asbl)
Andreas Weist, Sexualpädagoge (Yolande asbl)

Die Tagung findet am Dienstag, den 12. November 2019
von 9.00-17.00 Uhr im Institut St Joseph in Betzdorf statt.

Anmeldezeitraum: vom 15.09.- 30.09.2019

Teilnahmebeitrag: 120€ inklusive Tagesverpflegung